Time is Over – Unser Abschied von der Smart WG

Abschied

Ein Ende bedeutet, einen neuen Anfang zu wagen.” – Unbekannt

Nach 6 Monaten in der Smart WG ist es nun an der Zeit Abschied zu nehmen. Das vergangene Semester haben wir zu fünft in der WG Berliner Luft geschnuppert und unser Mobilitätssemester in der Hauptstadt verbracht. Doch jetzt für die letzte Etappe des Studiums – unsere Masterarbeit – verschlägt es einige von uns woanders hin.

Wir drei – Florian, Franzi und Lara – müssen uns nach dieser tollen Zeit schweren Herzens verabschieden und möchten Dir von unseren persönlichen Erfahrungen berichten.

Unsere Erfahrungen der letzten Monate

Florian

Florian Franz

Welche Erfahrungen hast du aus der Zeit mitgenommen?

Mit Franzi arbeitete ich im Home Office für die Deutsche Wohnen SE. Die Vorteile waren hierbei eindeutig. Ich konnte meine Zeit selbst einteilen und hatte meine Kollegin jederzeit an meiner Seite. Gemeinsam wohnen und arbeiten kann jedoch auch zu Spannungen führen, da Job und Privates schnell mal verschwimmen. Für eine gute Work-Life-Balance müssen beide Teampartner aufeinander Rücksicht nehmen. Dann bringt diese kleine Herausforderung einen mehr zusammen als auseinander.  

Mein erster Auszug von zu Hause und meine erste WG-Erfahrung liegen nun hinter mir. Damit konnte ich ganz neue Erfahrungen sammeln und viele lustige Momente in mein Herz schließen. Besonders im Gedächtnis ist mir hierbei unsere Weihnachtsfeier geblieben, an der wir alle zusammen getüftelt haben. Ich weiß nicht, ob ich nochmal einen fast 2 Meter großen Weihnachtsbaum mit dem Bus transportieren werden.

Gab es ein smartes Gadget, das dich überzeugt hat?

Mein Favorit ist das smarte Rollo FYRTUR von IKEA, da es durch die Möglichkeit einer Anbringung ohne Bohren ideal für Mietwohnungen geeignet ist. Mit Hilfe der einstellbaren Routinen wurde das Aufwachen am Morgen deutlich angenehmer.

Und sonst so? Letzte Botschaft? Gibts noch etwas, das du unbedingt loswerden willst?

Probier Dich im Leben aus und versuch offen an neue Dinge heranzugehen. Nur so kannst Du herausfinden, was Dir wirklich gefällt und Spaß macht.

 

Franzi

Franzi Giersemehl

Welche Erfahrungen hast du aus der Zeit mitgenommen?

Gemeinsam mit Florian habe ich an verschiedenen Projekten für den Projektpartner Deutsche Wohnen SE gearbeitet. Neben den wöchentlichen Meetings im Headquarter verlangte uns der Arbeitsalltag im Home Office viel Selbstdisziplin und Organisationsgeschick ab. Dabei war es das A & O gemeinsam die Arbeitswoche zu strukturieren, um die Aufgaben effizient erledigen zu können. 

Darüber hinaus war es auch eine interessante Erfahrung zu fünft unter einem Dach zu wohnen. Man trifft immer jemanden in der Küche an, plaudert oder verbringt mal einen Serien- oder Barabend zusammen. Auch wenn es nicht meine erste WG-Erfahrung war, ist es bei fünf Mitbewohnern nochmal weitaus wichtiger, dass man Kompromisse eingeht und gegenseitig Rücksicht nimmt. 

Gern erinnere ich mich schon jetzt an das gemeinsame Kochen zurück, bei dem wir immer neue Rezepte ausprobiert haben.

Gab es ein smartes Gadget, das dich überzeugt hat?

Mir haben’s die Philips Hue Lampen ziemlich schnell angetan, weil man damit super schnell und sogar per Sprachsteuerung das Licht bedienen kann. Die Lampen sind auch schon direkt bei mir zu Hause eingezogen. Hier spielt mir wenigstens niemand einen Streich, indem er mein Licht ein- oder ausschaltet 😝

Und sonst so? Letzte Botschaft? Gibts noch etwas, das du unbedingt loswerden willst?

Kleiner Fun Fact zum Schluss:

Als Bewohnerin des hinteren Zimmers hatte ich öfters super niedlichen tierischen Besuch 🐿️ auf meinem Balkon, den ich fleißig gefüttert habe. 🌰  🌱

Noch heute finde ich ab und zu in meinen mitgenommen Blumenkästen die ein oder andere Nuss, die die Eichhörnchen dort versteckt haben. Und jedes Mal freue ich mich darüber und denke an die Smart WG-Zeit zurück. 😌

 

Lara

.

Welche Erfahrungen hast du aus der Zeit mitgenommen?

Zusammen mit Jan und Thanh war ich für ein Digitalisierungsprojekt der Mazars GmbH & Co. KG tätig. Unsere Arbeit verlangte überwiegend die Anwesenheit im Office ab, weshalb der Anteil am Home-Office im Vergleich zu unseren Mitbewohnern deutlich geringer ausfiel. Auch wenn die Option auf Home-Office durchaus bestand und wir diese auch gerne genutzt haben, so war es doch von Mehrwert, sich mit den Kollegen vor Ort vernetzen und in das Team integrieren zu können. 

Von zu Hause ausgezogen bin ich schon vor einiger Zeit, allerdings war die Zeit in der Smart-WG meine erste Erfahrung mit dem Leben in einer WG. Was ich mir früher niemals hätte vorstellen können, war letztlich eine bereichernde Erfahrung, welche ich keinesfalls missen möchte. Allerdings ist die Bewohnerzahl mit fünf Mitbewohnern doch recht hoch und erfordert Geduld und Umsicht. Ich bin jedoch sehr dankar, für die guten Freunde, die ich in dieser Zeit gefunden habe. Freunde, mit denen man problemlos sowohl den Arbeitsalltag als auch das Privatleben teilen kann. 

Gab es ein smartes Gadget, das dich überzeugt hat?

Meine liebsten Gadgets waren, neben den Philips Hue Lampen, die smarten Speaker. Egal wo man sich gerade in der Wohnung befand, konnte man per Sprachbefehl seine Lieblingsmusik abspielen lassen. Nachdem ich mich ausgesperrt hatte und kein Mitbewohner da war, der mir hätte die Tür öffnen können, habe ich zudem großen Gefallen an unserem smarten Türöffner Nuki gefunden.

Und sonst so? Letzte Botschaft? Gibts noch etwas, das du unbedingt loswerden willst?

Du solltest nie vergessen, dich zu fragen, ob du deine Zeit mit den richtigen Dingen verbringst. Fokussiere dich auf das, was dich glücklich macht und deinen Zielen näher bringt, denn für alles andere ist unsere Zeit zu wertvoll.

Eine Zeit, die im Gedächtnis bleibt

Alles in allem war das Projekt Smart WG eine aufregende Erfahrung. Wir konnten in dieser Zeit sehr viel lernen, sowohl beruflich als auch zwischenmenschlich und werden diese Zeit sicherlich nie vergessen.  

Du fragst dich sicher, was mit den anderen Bewohnern ist? Keine Sorge, Thanh und Jan bleiben der WG erhalten und versorgen dich weiter mit smarten Content.

Mach’s gut und bleib gesund,

Florian, Franzi & Lara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.