Ostern mit der Familie verbringen

Viele von uns wohnen seit vielen Jahren weit weg von Zuhause und hören und sehen ihre Familien nur selten. Weihnachten und Ostern stellen für viele zwei der wenigen Möglichkeiten im Jahr dar, die eigenen Großeltern, Eltern, Geschwister, Kinder und Enkelkinder wieder zusehen. Natürlich spielen auch die Freunde aus Schulzeiten in der Heimat eine Rolle. Durch Corona und die auferlegten Kontaktsperren fallen dieses Jahr die persönlichen Familientreffen zu Ostern bei den meisten aus. Aber das ist noch lange kein Grund über Ostern einsam in den eigenen vier Wänden zu sitzen!! Die Digitalisierung bietet nicht nur in der Arbeitswelt viele Möglichkeiten, sondern auch im privaten.

# (digital) Zeit mit der Familie verbringen!

Skype, Teams, Zoom, FaceTime, WhatsApp Video-Calls und wie sie alle heißen bieten dir die Möglichkeit schöne Stunden mit deinen Liebsten zu verbringen. Neben tiefgreifenden Gesprächen bietet sich diese Kommunikationstools auch perfekt für Spieleabende an! Bei einigen von uns sind die digitalen Spieleabende im Familien- bzw. Freundeskreis zu festen wöchentlichen Bestandteilen geworden. Aber wie genau soll das gehen?

Seid ihr zu zweit bieten sich viele Klassiker wie Schach, Dame oder Mühle an. Damit benötigt ihr nur ein entsprechendes Spielfeld und derjenige mit dem Spielfeld muss seine Kamera auf das Spielbrett ausrichten. Die andere Person sagt dann die Züge an. Diese Spiele sind ruhig und lassen auch weiterhin tolle Gespräche zu! Seid ihr zwei bis vier Personen bietet sich auch der Klassiker “Mensch ärgere dich nicht” an. Auch dabei bedarf es nur eine “leitende” Person mit dem passenden Spielbrett. Alle anderen Mitspieler sollten einen Würfel bereithalten und dann kann die Partie auch schon losgehen.

 

# let’s play

Ganz ohne Spielbrett bieten sich auch Spiele wie “Wer bin ich?” oder “Ich habe noch nie…” an. Bei “Wer bin ich?” schreibt jeder eine Persönlichkeit, Figur etc. (je nach Regeln mit denen man spielt) für eine andere Person auf einen Zettel. Die Person für die der Zettel bestimmt ist muss nun die Persönlichkeit durch geschickte Ja/Nein-Fragen erraten. Damit die anderen Mitspieler ebenfalls die Lösung wissen, muss die Person die rät kurz wegschauen oder noch einfacher wird kurz aus dem Video-Call gekickt und anschließend wieder hinzugefügt. In der Zwischenzeit kann sich über die Lösung ausgetauscht werden. Das geht dann reihum, bis alle die Lösungen von allen bis auf sich selbst kennen. Danach kann das Raten beginnen.

Auch Black Stories, Code Names und Activity können einfach per Video-Call mit Familie und Freunden gespielt werden. Activity macht digital mindestens genau so viel Spaß wie analog. Dabei solltet ihr allerdings eine gute Internet Verbindung haben und wenn mehr als eine Person vor der gleichen Kamera sitzt, sollten diese nicht in einem Team sein. Bei unseren digitalen Activity-Erfahrungen hatten die “Pantomime”-Aufgaben den größten Spaßfaktor 😄 

Habt ihr keine Spiele Zuhause oder steht nicht so auf die Klassiker, dann sucht einfach im Internet nach komplett digitalen Spielen. Die meisten Spiele gibt es auch per App oder als Web-Anwendung und können oft mit zahlreichen Familienmitgliedern und Freunden problemlos online gespielt werden. Eine Möglichkeit ist z.B. “Houseparty”. Diese App ist für Android und iOS erhältlich und digitalisiert den kompletten Spieleabend. Die App bietet dabei viele kleine verschiedene Spiele an, sodass für jeden das Passende dabei ist. 

Probiert es einfach mal aus, auch wenn ihr nicht so die “Spiele-Menschen” seid! Lasst euch die Zeit mit euren Liebsten durch Corona nicht vollständig nehmen, sondern startet eine virtuelle Spielerunde.

P.S. Stadt-Land-Fluss ist digital genauso Lustig und herausfordernd wie analog!

 

Wir wünschen euch frohe Ostern und viel Spaß beim Spielen!
Jan & Thanh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.