1 Jahr in der Smart WG – Das ist unsere Erfahrung

So schnell kann’s gehen. Plötzlich ist unser Jahr in der Smart WG schon wieder vorbei. Aber wir hatten wirklich eine richtig schöne Zeit hier in Berlin, haben viele neue Dinge kennengelernt und konnten vor allem viele smarte Gadgets ausprobieren, testen und dir darüber erzählen. Wir freuen uns, dass du uns während dieser einzigartigen Zeit begleitet hast und unsere wöchentlichen Beiträge über unser smartes WG-Leben mitverfolgt hast. Bevor wir nun das Zepter an eine neue Generation der Smart WG weiterreichen, möchten wir dir noch ein letztes Mal über unsere Erfahrungen und Eindrücke des letzten Jahres berichten.

Andreas: „Aus einer spontanen Idee, sich für die Smart WG zu bewerben, ist ein Jahr in Berlin mit vielen neuen Erfahrungen, Eindrücken und neuen Freundschaften geworden. Die Möglichkeit neue smarte Geräte zu testen und digitale Projekte oder auch die neuesten Smart-City-Trends mitzuerleben war einfach unglaublich interessant. Die Smart-Home-Geräte haben auch nicht nur den Lebensalltag vereinfacht, sondern auch gezeigt, welche Geräte später in meiner eigenen Wohnung nicht mehr fehlen dürfen. Meine Nummer eins sind die Thermostate von tado, da diese immer eine warme Wohnung garantieren und man gleichzeitig etwas für die Umwelt tut. Ein weiteres großes Learning war es für mich einen Blog mitzuschreiben und mitzugestalten.“

Maren: „Ein Jahr in Berlin: Leben in einer smarten WG und ein Großunternehmen beim Social-Intranet-Projekt unterstützen. Schon irgendwie verrückt, wenn man bedenkt, dass ich in einem Dorf mitten auf dem Land aufgewachsen bin. Das soll aber keine Anspielung darauf sein, dass ich meine Entscheidung bereue, denn das tu ich keineswegs. Es war ein wirklich aufregendes und spannendes Jahr mit vielen schönen Eindrücken und Erkenntnissen, worauf ich gerne zurückblicken werde. Achso, fast vergessen: Man braucht an sich ja nicht viel, um glücklich zu sein aber die smarten Lampen von Philips Hue will ich echt nicht mehr missen.“

Timo: „Ich habe tatsächlich nicht erwartet, dass ich mal in Berlin wohnen würde. Aber es war eine wahnsinnig schöne Zeit in der Smart WG und wir konnten hier tolle und spannende Erfahrungen sammeln. Man hat sich auch wirklich sehr schnell an all die smarten Gadgets gewöhnt. Ich persönlich möchte, genau wie Maren auch, nicht mehr auf die smarten Lampen verzichten und finde besonders die Sprachsteuerung per Alexa sehr praktisch. Kommt auf jeden Fall auch in die nächste Wohnung!“

Wir freuen uns, dass wir Teil dieses schönen Projektes sein durften. Tschüssi!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.